Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Praktischer Naturschutz und Landschaftspflege beim Naturschutz-Förderverein "Döberitzer Heide" e.V.

Naturschutz-Förderverein "Döberitzer Heide" e.V.
Nähe Berlin
Naturschutzzentrum 1, 14641 Wustermark
  • Bundesfreiwilligendienst (BFD)
  • Artenschutz/-hilfe
  • Biotopschutz/-pflege
  • Bürotätigkeiten/Verwaltung
  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Tierpflege/-betreuung
  • Umweltbildung
  • Besucherbetreuung
  • Garten- und Landschaftspflege
Der Naturschutz-Förderverein "Döberitzer Heide" e.V. in Brandenburg hat das Ziel, die wertvollen Biotope der Döberitzer Heide und des Ferbitzer Bruchs zu schützen und zu erhalten und damit vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten zu bewahren.
Außerdem wird den Bürgern der Natur- und Umweltschutz am Beispiel der Döberitzer Heide nahegebracht.
Folgende Arbeiten sind erwünscht:
-Mithilfe bei den praktischen Arbeiten der Landschaftspflege, wie z.B. Entbuschen, Mähen, Freischneiden, Gehölzpflege
-Mithilfe bei der Versorgung und Pflege der Tiere, die zur Landschaftspflege eingesetzt sind (Galloway-Rinder, Heckrinder, Schafe, Esel, Wildpferde)
-Zaun- und Koppelbau
-Gestaltung des Schaubeetes
-Durchführung von Führungen und Veranstaltungen
-Öffentlichkeitsarbeit- Presseartikel - Schaukastengestaltung
-in Ordnung halten des Landschaftspflegehofes und des Gebäudes
-Bürotätigkeiten
  • Taschengeld: nach Vereinbarung
  • Wochenarbeitszeit: 35 Stunden
  • Pkw-Klassen (B, BE, S)
Wünschenswert ist Interesse am Naturschutz und an der Landschaftspflege, sowie ein liebevoller Umgang mit Tieren.
flexibel
flexibel
flexibel

Bitte bewerben bei:

Herr Jung, Herr Haase
Naturschutzzentrum 1, 14641 Wustermark
0157-86740621 (Jung)
0171-2670284 (Haase)
k.A.

Informationen zur Einsatzstelle

Der Naturschutz-Förderverein „Döberitzer Heide“ e.V. wurde 1992 mit dem Ziel gegründet, die während der militärischen Nutzungszeit entstandenen wertvollen Biotope der Döberitzer Heide zu sichern und zu schützen.
1991 begann die sowjetische Armee mit dem Abzug ihrer Truppen und es galt, das wertvolle Areal vor kommerzieller Nutzung zu bewahren.
Der Verein schuf alle Voraussetzungen, damit zuerst 1996 das Ferbitzer Bruch und dann 1997 die Heideregionen als Naturschutzgebiete ausgewiesen wurden.
Es wird Landschaftspflege mit Rindern, Schafen und Wildpferden, ergänzt durch Pflegearbeiten mit Maschinen, durchgeführt.
Außerdem wird den Bürgern der Naturschutz am Beispiel der Döberitzer Heide nahe gebracht.
Der Verein beschäftigt 3 fest angestellte Mitarbeiter.

Plätze anbieten

Einsatzstellen suchen Freiwillige... Registrieren Sie sich als Einsatzstelle für den Bundes- freiwilligendienst und stellen Sie jetzt Ihre Platzangebote ein.

BFD-Campus

BFD-Campus steht für die Bildung im BFD. Hier geht's zu Seminaren und Trainer-materialien.