Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Suche

Auf den folgenden Seiten werden Ihnen alle Einsatzstellen und Platzangebote angezeigt.
Suchanfrage ändern.

Mitarbeiter Biotoppflege innen & außen (Kopie 25.01.2018 15:42) (Freie Plätze: 2)

Status: Stelle ist frei Stelle ist frei

Betreuung unserer vereinseigenen § 30 Biotope und Streuobstwiesen. Ebenso Betreuung angepachteter Flächen. Mithilfe bei Projektbeantragungen, Projektdurchführungen und -abrechnungen. Führungen und Exkursionen im Landkreis.

Ort: Petersilienstraße 23, 38640 Goslar

Details zur Stelle anzeigen

OTTER-ZENTRUM Hankensbüttel (Freie Plätze: 9)

Status: Stelle hat schon mehrere Bewerbungen Stelle hat schon mehrere Bewerbungen

Bundes-Freiwilligendienst im OTTER-ZENTRUM
Ein besonderes Engagement für den Naturschutz

Bei der Aktion Fischotterschutz haben schon viele Hundert Zivildienstleistende gearbeitet. Hinzu kommen Praktikanten, Diplomanden und Doktoranden sowie jährlich 1-2 Teilnehmerinnen am Freiwilligen Ökologischen Jahr FÖJ. Seit dem Jahr 2011 besteht zusätzlich zum Freiwilligen Ökologischen Jahr die Möglichkeit für einen Freiwilligendienst, der als Ersatz für den bisherigen Zivildienst geschaffen wurde.

Wer wir sind
Die Aktion Fischotterschutz ist ein eingetragener, anerkannt gemeinnütziger Naturschutzverband. Er wurde 1979 gegründet und hat über 15.000 Mitglieder und Förderer bundesweit.
Der Verein beschäftigt derzeit über 50 Mitarbeiter der unterschiedlichsten Berufsgruppen.

Was wir tun
Die Aktion Fischotterschutz betreibt Forschung, Biotopentwicklung und Naturschutzbildung. Die Freiwilligen werden im Wesentlichen im OTTER-ZENTRUM in Hankensbüttel eigesetzt. Dort wird Forschung an Ottern und anderen Marderarten betrieben und in einem 60.000 qm großen Freigelände ein neuartiges Naturschutzbildungskonzept für die jährlich ca. 80.000 Besucher des Zentrums verwirklicht. Im OTTER-ZENTRUM werden dazu in erster Linie die zur Familie der Marder zählenden heimischen Raubtiere in großen, naturnahen Gehegen gehalten. Im Rahmen von Schaufütterungen werden die Gäste des OTTER-ZENTRUMs über die Biologie der Marder und die Besonderheiten ihrer Lebensräume informiert.

Welche Aufgaben können die Freiwilligen übernehmen?
Die Freiwilligen können in Absprache mit allen im OTTER-ZENTRUM anfallenden Arbeiten der Aktion Fischotterschutz betraut werden. Dazu gehören insbesondere:
• Betreuung der Gäste und Besuchergruppen
• Mithilfe bei Forschungsarbeiten
• Mithilfe bei Biotopschutzprojekten
• Unterhaltung und Erweiterung der Bildungseinrichtungen
• Reinigung und Unterhaltung der Tiergehege
• Unterhaltung der Werkstätten
• Einfache Bau- und Unterhaltungstätigkeiten
• Einfache Verwaltungstätigkeiten
Beim Einsatz der Freiwilligen werden deren berufliche Qualifikation und Wünsche möglichst berücksichtigt.

Welche Arbeitszeit haben die Freiwilligen?
Die Arbeitszeit der Freiwilligen orientiert sich an den Notwendigkeiten der anstehenden Arbeiten. Sie beträgt i.d.R. 40 Stunden wöchentlich. Überstunden werden als Freizeit abgegolten. Für Freiwillige über 27 Jahren ist auch eine geringere wöchentliche Arbeitszeit, z. B. 20 Stunden möglich.
Die Arbeitszeit beginnt i.d.R. um 8.00 Uhr und endet um 17.00 Uhr. Darin sind jeweils 2 Pausen von je 30 Minuten Länge enthalten. Aufgrund des Besucherbetriebes ist Wochenenddienstarbeit notwendig.

Dauer des Freiwilligendienstes
Der Freiwilligendienst soll durchschnittlich ein Jahr dauern. Es ist auch eine längere Verweildauer von bis zu zwei Jahren möglich. Das Minimum liegt bei einem halben Jahr. Aufgrund der langen Einarbeitungszeit werden Bundesfreiwillige bevorzugt, die sich für längere Dienstzeiten verpflichten.

Wie werden die Freiwilligen untergebracht?
Auf Wunsch besteht die Möglichkeit, in einer dienstlichen Unterkunft zu wohnen. Dabei handelt es sich um ein Gebäude direkt am OTTER-ZENTRUM mit 15 Einzelzimmern (je ca. 10 qm groß), Aufenthaltsraum, Gemeinschaftsküche, Duschen, WC´s usw.. Dieses Gebäude unterhalten und reinigen die Freiwilligen in eigener Regie im Rahmen der Hausordnung.
Die Freiwilligen erhalten täglich ein kostenloses Mittagessen im Restaurant des OTTER-ZENTRUM. Frühstück und Abendbrot bereiten sie sich selbst.

Welche Leistungen erhalten die Freiwilligen?
• Freie Unterkunft
• Mittagessen im Restaurant des OTTER-ZENTRUMs (nur an den Tagen, an denen sie vor Ort arbeiten und nicht in der 2-monatigen Winterpause)
• Ein Taschengeld von ca. 324 Euro
• Freie Sozialversicherung
• Urlaub (26 Tage für 12 Monate)
• Dienstkleidung
Was wünschen wir uns von den Freiwilligen?
• Ein hohes Maß an Engagement und Einsatzfreude
• Verantwortungsbewusstsein und die Bereitschaft, eigenverantwortlich zu arbeiten
• Technisches und organisatorisches Geschick
• Die Bereitschaft, sich in ein großes, überwiegend junges Team einzugliedern
• Die Fähigkeit zum Zusammenleben in einer Wohngemeinschaft.
• Da die Unterbringung in einem Wohntrakt erfolgt, sollten die Bewerber in der Regel das 18. Lebensjahr erreicht haben

Wie bewerben sich Freiwillige?
Es ist eine schriftliche Bewerbung (mit den üblichen Unterlagen) einzusenden, aus der auch hervorgehen sollte: Alter, beruflicher Werdegang, besondere Qualifikationen, Führerschein(e), voraussichtlicher (möglicher) Arbeitsbeginn und geplante Dauer des Dienstes.

Wo bewirbt man sich?
Schriftliche Bewerbungen sind zu richten an die:

Aktion Fischotterschutz e.V.
OTTER-ZENTRUM
29386 Hankensbüttel

Ort: Sudendorfallee 1, 29386 Hankensbüttel

Details zur Stelle anzeigen

Besucherbetreuung auf dem Nationalpark-Feuerschiff Borkumriff (Freie Plätze: 1)

Status: Stelle hat schon mehrere Bewerbungen Stelle hat schon mehrere Bewerbungen

Besucherbetreuung in den Bereichen Empfang, Shop und Veranstaltungen (an Bord des Nationalpark-Schiffes sowie naturkundliche Exkursionen); Projektarbeit nach Absprache; Verteilen von Informationsmaterial; Pflege- und Reinigungsarbeiten im Besucherbereich

Ort: Am Neuen Hafen 9, 26757 Borkum

Details zur Stelle anzeigen

Schutzgebietsbetreuung (Freie Plätze: 2)

Status: Stelle ist frei Stelle ist frei

Bestandsaufnahme von Pflanzen und Tieren (z.B. Orchideen, seltene Hochmoorpflanzen, Amphibien, Reptilien, Bruterfolgskontrollen bei Seeschwalben). Betreuung von zur Untersuchung von Reptilienpopulationen eingesetzten Schlangenblechen. Durchführung von Erfolgskontrollen zu durchgeführten Naturschutzmaßnahmen. Mithilfe beim Gelege- und Kükenschutz für Wiesenvögel (Kartierungen, Suche Gelege, Aufstellung und Betreuung von Prädationsschutzzäunen). Betreuung Wildkameras zur Dokumentation der Ursachen von Gelegeverlusten bei bodenbrütenden Vogelarten und Auswertung der Fotos. Betreuung von Einrichtungen der Wasserstandssteuerung in Feuchtgebieten. Durchführung von Messungen zur Entwicklung von Bodenwasserständen. Gewinnung von Bodenproben und Versendung zum Zwecke weiterer Untersuchungen. Vorbereitung und Durchführung von Landschaftspflegemaßnahmen (Wallheckenpflege, Entkusseln von Hochmoorstandorten, Freischneiden von Wuchsorten bedrohter Pflanzenarten, Obstbaumschnitt, Freischneiden von Gewässern).Eingabe naturkundlicher Beobachtungsdaten in Auswertungstabellen. Durchführung von Kontrollen in Schutzgebieten (Überprüfung Funktionsfähigkeit von Schutzeinrichtungen, Unterstützung der Wartung von Einrichtungen der Umweltbildung und des Naturerlebnisses, Fotodokumentation etc.)

Ort: Forlitzer Straße 117, 26624 Südbrookmerland

Details zur Stelle anzeigen

Waldkindergarten (Freie Plätze: 1)

Status: Stelle hat schon mehrere Bewerbungen Stelle hat schon mehrere Bewerbungen

Mitarbeit im Waldkindergarten mit 15 Kindern und zwei ausgebildeten Pädagoginnen
Mit den Waldkindern zusammen an fünf Tagen der Woche draußen lernen,spielen und entdecken.


Ort: Burgtal, 38170 Schöppenstedt

Details zur Stelle anzeigen

Freiwilligenarbeit auf einem Begegnungshof (Freie Plätze: 1)

Status: Stelle hat schon mehrere Bewerbungen Stelle hat schon mehrere Bewerbungen

Für unser Team suchen wir Dich/Sie – eine(n) motivierte(n) „AnpackerIn“-, die/der
• gerne in den o.g. Aufgabenfelder Verantwortung übernehmen möchte
• belastbar, neugierig und selbstbewusst ist
• Eigeninitiative mitbringt und Spaß im Ungang mit Menschen, Tieren und Natur mitbringt.
Welche Aufgaben erwarten Dich/Sie?
Hauptaufgaben sind
• Fachgerechte Pflege und Versorgung der Hoftiere (Futterzubereitung, Füttern, Misten und Sauber-Halten der Anlagen, Fellpflege, Tierbeschäftigung)
• Durchführen von Naturerlebnisveranstaltungen (eigenständiges Planen, Organisieren und Durchführen, wer mag auch Konzeptentwicklung) z.B. Kindergeburtstage, Schulausflüge etc.
• Unterstützung bei Veranstaltungen für Menschen mit Behinderungen
Tomtes Hof ist ein Begegnungshof, der Naturerlebnisprogramme und Tiergestützte Aktivitäten für Kinder, Jugendliche und Erwachsen mit und ohne Behinderungen bietet.

Ort: Rysdyker Weg 1, 26506 Norden

Details zur Stelle anzeigen

test (Freie Plätze: 0)

Status: Stelle ist nicht mehr verfügbar Stelle ist nicht mehr verfügbar

test...

Ort: K23, 38312 Börßum

Details zur Stelle anzeigen

Mitarbeit im Naturschutzzentrum des NABU Laatzen (Freie Plätze: 2)

Status: Stelle hat schon mehrere Bewerbungen Stelle hat schon mehrere Bewerbungen

Beschreibung der Einsatzstelle
Das „Naturschutzzentrum Alte Feuerwache“ vom NABU Laatzen e.V. wurde 2004 eröffnet. Es besteht aus einem Ausstellungsraum mit Informationen über die Umgebung, die südliche Leineaue sowie einem Seminarraum für Vorträge, Workshops etc., aber auch mit viel Platz zum Werken, Basteln und Kochen, dem Büro der Mitarbeiterinnen und dem FÖJ-Büro. Das Naturschutzzentrum organisiert Führungen und Informationsveranstaltungen, unterstützt interessierte Kinder- und Jugendgruppen, ist Anlaufstelle für Studierende der Fachrichtung Umweltplanung und Biologie, entwickelt Pflege- und Entwicklungskonzepte, führt Pflegemaßnahmen verschiedenster Art durch und informiert im Rahmen der Pressearbeit über die eigene Arbeit sowie über verschiedene umwelt- und naturschutzrelevante Themen.

Welche Aufgaben erwarten dich?
Deine Arbeit beim NABU Laatzen besteht daraus, Umweltbildungsangebote für Kinder und Jugendliche vorzubereiten und durchzuführen. Auch die Betreuung einer AG an einer Ganztagsschule gehört zu deinen Aufgaben. Hierbei kannst du je nach eigenen Interessen verschiedenste umwelt- und naturschutzrelevante Themen mit den Kindern bearbeiten. Fachkundlichen Rat bekommst du bei Bedarf von hauptamtlichen Mitarbeitern oder Mitgliedern des Vereins. Durch die Nähe zur Natur (Fluss, Wald, Wiese) boten sich bislang vermehrt Themen wie Wasseruntersuchung, Natur erleben, Tiere beobachten, Basteln mit Naturmaterialien, Rallyes etc. an. Einmal im Monat bietest du eine Kinderaktion an, zu der sich naturinteressierte Kinder anmelden können. Beliebt sind auch Kindergeburtstage.
Im angrenzenden Naturschutzgebiet sind Arbeiten in der Biotoppflege wie Teiche freischneiden oder Wiesen mähen zu erledigen. Der Heil- und Giftpflanzengarten am Naturschutzzentrum wird von dir gepflegt.
Vor allem im Sommer kommen viele Besucher in das Informationszentrum, welche von dir und den anderen Mitarbeitern betreut werden. Zu den Aufgaben der Freiwilligen gehören auch kleinere Pflege- und Instandhaltungsarbeiten im Zentrum. Die Arbeit beim NABU Laatzen erfordert Eigeninitiative und Kreativität, lässt dadurch aber Freiraum für eigene Interessen und Ideen.

Wie ist das Umfeld der Einsatzstelle?
Das NABU-Naturschutzzentrum "Alte Feuerwache" liegt direkt an der Leine in Laatzen-Grasdorf. Es liegt in unmittelbarer Nähe zweier Naturschutzgebiete, aber gleichzeitig am Rand der Stadt Hannover, welche mit der Straßenbahn in 20 Minuten zu erreichen ist.

Was ist noch wichtig?
Unterkunft und Verpflegung können leider nicht gestellt werden.

Ort: Ohestraße 14, 30880 Laatzen

Details zur Stelle anzeigen

Bauckhof Klein Süstedt (Freie Plätze: 1)

Status: Stelle ist nicht mehr verfügbar Stelle ist nicht mehr verfügbar

Biologisch-dynamische Wirtschaftsweise

Ort: Eichenring 18, 29525 Uelzen

Details zur Stelle anzeigen

Bauckhof Stütensen (Freie Plätze: 1)

Status: Stelle ist frei Stelle ist frei

Biologisch-dynamische Wirtschaftsweise

Ort: Stütensen 2, 29571 Rosche

Details zur Stelle anzeigen

Karte